Aktuelles

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ macht Station in Graz in Österreich

Die Diabetes-Aktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ tourt erstmals durch Österreich und macht am 12./13. Mai 2016 halt im MURPARK. Das Ziel von „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ ist es, einen Beitrag zur Früherkennung und Prävention sowie bestmöglichen Versorgung des Diabetes mellitus zu leisten und das Bewusstsein für die Volkskrankheit zu schärfen. Jeder Besucher hat die Möglichkeit, sich bei den Aktionsständen über die Stoffwechselerkrankung Diabetes, anhand von Broschüren oder im Gespräch, zu informieren und sein individuelles Diabetes-Risiko bestimmen zu lassen. Weitere Termine folgen am 22./23. September 2016 im Sillpark in Innsbruck und am 29./30. September 2016 im Q19 in Wien.

Anpfiff zur Aufklärung am Weltgesundheitstag 2016:
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“


Der diesjährige Weltgesundheitstag – 7. April 2016 – stellte erstmals die Prävention und Behandlung von Typ-ˇ2-ˇDiabetes in den Mittelpunkt. An diesem Tag startete diebundesweite Diabetesaktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ in Schwerin. Das Interesse der Besucher bei „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ im Schlosspark-Center zeigte sich in fast 1.000 ausgefüllten Diabetes-Risikocheckbogen. „Die Auswertung derDaten erwarten wir mit Spannung. Wir sehen immer wieder, dass Menschen mit Diabetes ihre Therapiezielwerte nicht erreichen“, so Dr. med. Richard Daikeler, Sinsheim.

Anpfiff zu regelmäßiger Bewegung und gesunder Ernährung
Im Mittelpunkt der Aktion steht das Ziel, das Bewusstsein für einen aktiven Lebensstil mit regelmäßiger Bewegung und einer gesunden Ernährung zu schärfen. So könnte das Risiko an Diabetes zu erkranken gesenkt und die Blutzuckerwerte verbessert werden. Holger Stromberg, Koch der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft und Botschafter der Diabetesaktion zeigte in Schwerin, wie jeder gesunde Gerichte einfach zuhause zubereiten kann. Die Besucher waren begeistert. Die Rezepte können hier heruntergeladen werden.

Service für Praxisteams, die Flüchtlinge betreuen
Menschen mit Diabetes, die mit Insulin behandelt werden, sollten die Zusammensetzung ihrer Mahlzeiten kennen, um Broteinheiten/Kohlenhydrate abschätzen zu können. Als Service gibt es ab sofort unterstützende Informationen für Ärzte und Praxisteams, die Flüchtlinge mit Diabetes betreuen. Die typischen Mahlzeiten der Herkunftsländer mit Nährwertangaben können hier heruntergeladen werden.

Holger Stromberg, Koch der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, ist Botschafter bei „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“

Holger Stromberg, der Koch der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, ist in diesem Jahr Botschafter der von Sanofi initiierten bundesweiten Diabetesaktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“. „Ich möchte vermitteln, wie man durch entsprechende Prävention verhindern kann, an Diabetes zu erkranken und wie Menschen mit Diabetes ihren Blutzuckerspiegel mit Genuss und Geschmack unter Kontrolle halten können“, begründet Stromberg sein Engagement. Im Jahr der Fußball-Europameisterschaft kann so noch mehr Aufmerksamkeit für die Aktionsziele – Aufklärung rund um die Volkskrankheit und Optimierung der Versorgung bereits erkrankter Patienten – generiert werden. Mehr Informationen finden Sie in der Rubrik Presse.

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ zeigt: Nur die Hälfte der Menschen mit Typ-2-Diabetes erreicht Therapieziele

Eine im Februar 2016 in Cardiovascular Endocrinology publizierte Datenanalyse von Teilnehmern der Aufklärungsaktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“, zeigt, dass nahezu die Hälfte der Menschen mit Typ-2-Diabetes ihr Therapieziel nicht erreicht: Sie hatten einen HbA1c-Wert von über sieben Prozent und damit ein erhöhtes Risiko für Folgeerkrankungen.1,2

Zwischen 2005 und 2014 nahmen mehr als 31.000 Teilnehmer der Aufklärungsaktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ am Risikocheck teil. Für 26.522 Teilnehmer aus den Jahren 2006 bis 2014 lagen vollständig ausgefüllte Fragebogen des Diabetes-Risikochecks – einer nach Lindström modifizierten Form des FINDRISK vor. Darüber hinaus wurden Blutzucker, Blutdruck, Taillenumfang und bei Menschen mit bekanntem Diabetes der Langzeitblutzucker (HbA1c) gemessen.

Der HbA1c-Wert ist eine wichtige Kenngröße im Diabetes-Management und Namensgeber der Aktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“. Der Wert sollte „unter sieben“ Prozent liegen, um Folgeerkrankungen vorzubeugen. Mehr zu den alarmierenden Ergebnissen und den Link zur Publikation finden Sie in der Rubrik Presse.

Aufklärungsaktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ wird im Jahr 2016 fortgesetzt

Die bundesweite Aufklärungsaktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“, die im Jahr 2005 von Sanofi initiiert wurde, geht in diesem Jahr weiter. Die Ziele der Diabetes-Aktion sind unverändert: Aufklärung rund um die Volkskrankheit und Optimierung der Versorgung bereits erkrankter Patienten. Die Auswertung der Daten aus dem Jahr 2015 bestätigt den dringenden Handlungsbedarf, um Prävention, Früherkennung und Therapie- Optimierung weiter zu unterstützen. Die nächsten Aktionstage finden am 7. und 8. April 2016 in Schwerin sowie am 14. und 15. Juli 2016 in Schweinfurt statt.